Die zentralen Aufgaben des Landes-Demokratiezentrums:

 

Förderung des demokratischen Engagements im Saarland

⦿

Vernetzung der Träger im Bundesprogramm "Demokratie leben!" sowie weiterer Akteur*innen im Bereich Demokratie

⦿

Koordinierung der Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und unterschiedlichen Akteur*innen

Das LDZ im Saarland

Das Landes-Demokratiezentrum Saarland (LDZ) – angesiedelt im Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit – ist verantwortlich für die Planung, Abstimmung und Aufbereitung der Aktivitäten des Beratungsnetzwerks im Saarland und bildet die Verknüpfung zwischen der Bundesebene und den Akteur*innen im Saarland.

Abbildung Tafel Demokratie Pro und Contra

Ein solidarisches Zusammenleben beruht auf Demokratie, Toleranz, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit. In der jüngeren Vergangenheit sind die Herausforderungen für ein gemeinschaftliches Zusammenleben erheblich gestiegen, demokratische Grundhaltungen werden immer mehr in Frage gestellt.

Um antidemokratischen Tendenzen vorzubeugen und entgegenzutreten, unterstützt und entwickelt das Landes-Demokratiezentrum wirksame Strategien gegen Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit – inklusive der mit diesen Dimensionen zusammenhängenden Formen von Sexismus, Homosexuellenfeindlichkeit sowie Abwertung von Menschen mit Behinderung und sozial benachteiligten Gruppen.

Impressionen Demokratietour 2020

Das Landes-Demokratiezentrum koordiniert und rahmt die Zusammenarbeit staatlicher und zivilgesellschaftlicher Akteur*innen in den Bereichen Demokratieförderung und Extremismusprävention. Einbezogen in die Strategien sind die Projektträger des Bundesprogramms, insbesondere die Fachberatung des Adolf-Bender-Zentrums (Schwerpunkt Rechtsextremismus), die Fachstelle Yallah! (Schwerpunkt antimuslimischer Rassismus und islamistische Radikalisierung) und die Opferberatungsstelle für Betroffene von Diskriminierung und politischer Gewalt der Universität des Saarlandes. In diesem Netz werk findet ein kontinuierlicher Austausch von Erfahrungen und fachlichem Wissen statt. Es werden gemeinsame Aktivitäten wie Workshops, Fachveranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit geplant. Des Weiteren wird hier Qualitätsentwicklung und -sicherung betrieben.

 

Impressionen Demokratie-Tour 2020

Darüber hinaus schafft das Landes-Demokratiezentrum eine Verbindung zu allen Akteur*innen im Saarland, die im Rahmen von „Demokratie leben!“ gefördert werden. Regelmäßige Treffen sichern den fachlichen Austausch und die Abstimmung von geplanten Aktivitäten. Da das Landes-Demokratiezentrum im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien angesiedelt ist, gewährleistet die Koordination eine Anbindung an alle relevanten Ministerien des Saarlands sowie an den Landkreistag und den Städte- und Gemeindetag des Saarlandes.

Broschüre LDZ

Die Broschüre des LDZ können Sie mit Hilfe des untenstehenden Formulars bestellen.

Über das Bundesprogramm

Logo Demokratie leben

 

 

 

 

 

 

Ziele des Bundesprogramms

Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit – auf diesen Werten beruht ein gutes und solidarisches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Überzeugung. Sie werden jedoch immer wieder angegriffen. Menschen- und Demokratiefeindlichkeit hat viele Gesichter: Sie reicht von Rechtsextremismus über Antisemitismus, Homosexuellen- und Transfeindlichkeit, islamistischen Extremismus, Islam- und Muslimfeindlichkeit sowie Antiziganismus bis zu linkem Extremismus.

Mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und gegen jede Form von Extremismus. Gefördert werden hierzu Projekte in ganz Deutschland, die sich für ein vielfältiges, respektvolles und gewaltfreies Miteinander einsetzen.

Die Kernziele der aktuellen Förderperiode (2020 bis 2024) lauten:

-          Demokratie fördern

-          Vielfalt gestalten

-          Extremismus vorbeugen

Das Programm bleibt eine zentrale Säule der Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung und verfolgt weiterhin die dort festgelegten Ziele.

Weitere Informationen zu dem Programm finden Sie unter dem Link auf der Internetseite des Bundesprogramms. 

Schreiben Sie uns!

Demokratie beginnt mit Ihnen.

Haben Sie Anregungen oder Fragen? Wir stehen als Ansprechpartner bereit und freuen uns auf Ihre Nachricht.

Stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu